Mein Miezen Mobil 

mobile Katzenbetreuung mit Herz und Sachverstand



Meine Miezen - Teil 2

Meine Samtpfötchen - Kunden: Durch Anklicken können Sie die Bilder vergrößern.


Die Zwei-Generationen-WG: Die 2 Alten haben noch 2 junge Geschwister dazubekommen, damit wieder Leben in der Bude herrscht. Alle verstehen sich prima!



Frances, eine absolut liebe, freundliche und so süße Mieze, die vor einigen Monaten noch als halb verhungerte und kranke Straßenkatze leben musste. Sie hatte sehr viel Glück und jetzt geht es ihr richtig gut!


Und hier auch wieder zwei ganz liebe, sehr süße und verschmuste Kater: 

Tyler, ein wunderhübscher und total aufgeschlossener Zeitgenosse...


...und sein Kumpel Lui, der eigentlich als ein wenig scheu galt, aber beim ersten Besuch schon direkt auf meinen Schoß kam ;-)


Zwei total unterschiedliche Miezen: Glückskatze Lilly, ziemlich scheu und ängstlich, die sich dann aber doch schnell hat streicheln lassen… 



...und Shila, die sehr schmusige und neugierige Katze, die von Anfang an den Kontakt gesucht hat.





Das ist die klitzekleine und federleichte Mona, schon 16 Jahre alt und vor 3 Monaten aus dem Tierheim gerettet. Sie ist eine ganz liebe, absolut verschmuste und total verspielte Mieze!



Der junge Plush kam den weiten Weg aus Malta zu uns nach Berlin. Er ist auch ein ganz lieber, verspielter und wunderbarer Kater!


Juna wurde vor einigen Monaten aus dem Tierheim in ein schönes, liebevolles Zuhause geholt. Sie ist noch sehr scheu und ängstlich, hat sich aber mit viel Geduld vom Miezenmobil am 3. Tag schon streicheln lassen! Sie ist auf Diät, darf aber einige wenige Leckerchen bekommen, die sie dann aus dem blauen Ei fummelt und genussvoll verspeist ;-)



Eine ganz süße 3er-WG aus Spanien, alle 10 Jahre alt: 

Bori, ein lebhafter, überaus hübscher Siam-Mix, der hier die Hosen an hat…


…die rote Tiffy, eine ganz zugängliche liebe Mieze, die schon ganz schön was durchgemacht hat…



…und die Türkisch-Angora Nubi, die ein bisschen zurückhaltend und ruhig ist und sich alles aus gewisser Entfernung anguckt.



Zwei ziemlich hübsche, noch sehr junge Brüder:

Molle war vom ersten Augenblick an sehr zutraulich und verschmust…  

…und der rot-weiße Bobby ist ganz scheu. Mit viel Geduld konnte ich ihn unterm Sofa vorlocken und beim zweiten Besuch sogar schon mit ihm spielen :-)   


Zwei Miezen, die sich leider gar nicht verstehen und es vorziehen, jeweils unter einem Bett zu sitzen und zu fauchen.

Micky kam leider überhaupt nicht hervor und… 


Nicky mit ihren zweifarbigen Augen konnte mit viel Ausdauer rausgelockt werden und hat sogar ein bisschen gespielt.


Ein lustiges Trio: 

Ganz liebevoll und anhänglich, das ist Rosi, eine ziemlich hübsche Somali...


...die wunderschöne Emma mit ihren zweifarbigen Augen, ganz schön scheu, aber das Miezenmobil kriegt sie alle...



...und supersüßer Keks, verschmust bis zum geht nicht mehr, klebt mir am Rockzipfel und klettert ständig auf mir rum, so ein toller Kerl!



Anton und Gretel, ein extrem liebes und verschmustes 8-jähriges Geschwisterpärchen. Die beiden haben mir vom ersten Besuch an absolutes Vertrauen entgegengebracht; ganz außergewöhnliche Miezen, die mich stark beeindruckt haben!



Zwei ganz süße 6-Jährige, absolut zauberhaft und allerliebst! Beide sehr verschmust; von der ersten Minute an eine ganz großeFreundschaft:

Lucky in schwarz mit weiß...



...und Mini, die graue Tigerin.



Das sind zwei wundervolle Brüder, fast nicht zu unterscheiden:Romeo und Julius, ganz bezaubernd, sehr artig und wohlerzogen!



Zwei ganz zugängliche und freundliche Gesellen: Amir und der fast schwarze Malik, einer ganz schlau und der andere ganz putzig ;-)



Dieser hübsche Kerl ist Anton, Fremden gegenüber sehr scheu bei jedem Besuch, dabei muss auch die Katzensitterin bei ihm Blutzucker messen und Insulin spritzen – eine Geduldsache, aber danach ist er tatsächlich verschmust und sogar beknuddelbar!



Maxime: so eine kleine süße Maus, nicht so der Schmusetyp, aber dafür ganz brav und ein überaus freundliches Wesen!




Noch zwei wunderbare Miezen: 

Der ganz unkomplizierte und völlig zutrauliche weiße Louis...


…und sein total scheuer Kumpel Starbuck, der erst mal seine Sicherheit unter dem Bett nicht aufgeben will, sich dann aber doch ganz mutig der neuen Situation gestellt hat.


Zwei prima Kumpel:

Die 17-jährige Nala erfreut sich noch bester Gesundheit und es behagt ihr, wenn man auf sie zugeht und sie knuddelt…


…und der hübsche Ragdoll-Kater Filou ist ziemlich lebhaft, spielt gerne und dreht täglich eine Runde Gassi im Innenhof :-)


Der großartige Miko, auch ein geretteter Tierheimbewohner. Er ist sehr verspielt, am liebsten mag er seine Federangel; er lässt sich aber auch gern beschmusen und hat immer viel zu erzählen, und das in allen nur erdenklichen Tonlagen :-)



Zwei völlig unterschiedliche Miezen, leben jedoch super zusammen:

Lotte, sehr ängstlich und übervorsichtig, wollte nicht aus ihrer Sicherheit heraus, ließ sich dort aber von mir streicheln und… 


…die kleine, ganz leichte Sunny, total aufgeschlossen, verspielt und so verschmust, hat mich von der 1. Minute an verzaubert, so eine Süße!


Holly und Major, Halbgeschwister und wahre Main Coon Schönheiten! Holly hat sofort gekuschelt. Der rote Major ist sehr ängstlich gegenüber Fremden, hat mich jedoch gleich vorsichtig beschnuppert und sich dann auch ganz schnell beschmusen lassen. Zwei ganz Liebe! 



Zwei Miezen, die super miteinander auskommen:

Tapsi, ganz aufgeschlossen und lieb, reagiert leider allergisch auf dieses und jenes…  


…und die scheue, ängstliche Mausi, die sich erst bei der 2. Betreuung unter dem Bett vorgetraut hat, dann aber auch gestreichelt und gekämmt werden wollte.

 



Der kleine Perser Tristan muss sich grade in einer neuen Familie mit Kater einleben, er macht das sehr gut! Er spielt mit allem, was man ihm anbietet, nur vor Bürste und Kamm rennt er ganz schnell weg. 



Zwei großartige Kater, zum dahin schmelzen, alle beide!

Gingko ist toll, aber ein langsamer Fresser, man muss aufpassen, dass er genug bekommt und ihm den Napf überall hinterher tragen…  


…und der liebe Leopold ruht in sich, frisst jedoch ganz schnell, weil er die andere Portion auch noch haben möchte J



Sehr zutraulich, verschmust und total mitteilsam, das ist die liebe Narya. Spielt gerne, findet kämmen total schön und futtern gehört auch zu ihren Leidenschaften J


2 schüchterne Miezen und ein Papagei – was für 'ne WG! 

Katie hat ein ganz besonderes Gesichtchen und ist immer hungrig; ihre Schwester Pipi freut sich, wenn man zu ihr geht und sie streichelt und Toni kann laut "hallo" sagen und dreht Loopings in seinem Käfig.



Ziemlich scheu und ängstlich, das ist der hübsche Keanu! Ich konnte ihn mit Spielen und wiedermal ganz viel Geduld dazu überreden, dass er sich von mir streicheln ließ.



zwei wunderhübsche und ganz liebe Miezen, die sich sehr gut verstehen:

die 15-jährige Main Coon Mary, ein bisschen zurückhaltend und leider nicht mehr ganz gesund…



...und die 4-jährige Ragdoll Joelle, gleich auf Anhieb völlig zutraulich und verspielt


3 tolle, ganz liebe Miezenmobil-Neulinge: der  17-jährige Kalli (u.l.) geht alles ganz langsam an, seine etwas zurückhaltende Katzenfrau Mimi (u.r.) kam dann aber doch schnell schnurrend angerannt und die Tochter der beiden Lilli (o.l.), die Schmusetante schlechthin. Alle dürfen auf die Dachterrasse und die beiden Mädels sogar aufs Dach!



Die junge Minka ist ganz neugierig und agil, ein ständiger Wirbelwind, kann nur stille halten, wenn sie auf meinem Schoß liegt, dann ist sie eine ganz große Schmusetante!



Der ungekrönte Kuschelweltmeister Peluchon! Er will immer nur schmusen, so ein lieber kleiner Kater! Er kommt aus Spanien und hat es jetzt ganz schön hier!

    

Filou, die 4-jährige Norwegermix-Dame, ist mir als etwas ängstlich vorgestellt worden, was ich jedoch gar nicht bestätigen kann. Sie war gleich beim 1. Besuch sehr aufgeschlossen, anhänglich und verspielt! Sie kann viele kleine Kunststückchen!



Anfangs eine schwierige Betreuung, die Mieze ist sehr speziell und aus ursprünglich anberaumten 14 Tagen Betreuung ist letztendlich ein ganzes halbes Jahr geworden! Für Mila eine große Herausforderung, die wir jedoch gemeinsam bestens gemeistert haben, Respekt!


Miss Mighty – eine Herausforderung: sehr scheu, sehr ängstlich, sehr unsicher, sehr angriffslustig, sehr fauchwillig! Irgendwie konnten wir uns in 14 Tagen arrangieren und am Ende war Mighty wohl doch ganz glücklich über meine Besuche und die ausgedehnten Spielsessions, immerhin hat sie dabei stets laut geschnurrt! Aber man musste immer auf der Hut sein und letztendlich gab es nur 2 Kratzer :-)


Das sind die Tigerin Oli, schon 18 Jahre alt und noch sehr gut drauf und Sofie, 5 Jahre alt, ein bisschen unterfordert, da Oli nicht immer so will wie sie. Sie genießen beide den Balkon, so oft sie können. Haben mir viel Freude bereitet!


Zwei 2-jährige Brüder und ganz wundervolle Kater, ich hab sie sofort ins Herz geschlossen: Harry, gesundheitlich leider nicht ganz auf der Höhe, sehr süß und außerordentlich liebesbedürftig…


…und Eartha, ein wenig lang geraten, war sofort mit mir „auf Du und Du“

Die zierliche, sehr scheue Sky, eine „German Rex white“, hat sich erst am 4. Tag vorsichtig aus ihrem Versteck getraut, wurde dann jedoch jeden Tag mutiger, so dass sie sogar intensiv mit mir geschmust hat. Ich bin total verliebt in sie!


2 Brüder, 2 Charlottenburger Freigänger, beide ganz lieb und sehr schmusig: Nero, ziemlich vorsichtig und bedacht und immer in Wohnungsnähe und…


...Pepper, ein Streuner und ständig auf der Walz, rennt oft weg und muss auch vom Miezenmobil schon mal nachhause gebracht werden. Leider überquert er richtig große Straßen.

2 süße dreijährige Schwestern, ein bisschen zurückhaltend, ganz lieb und verschmust:

Susi, für die es nichts Schöneres gibt als ausführlich gekämmt zu werden und kleinen Kugeln hinterherzurennen...

… und die ganz entspannte Flocki, die leider eine Futtermittelallergie hat, die die Katzenmama jedoch gut im Griff hat.


Die schönen Tonkanesen Zwerg und Tiger, wundervolle Wesen: verspielt, menschenbezogen, liebebedürftig und ganz anhänglich! Der große Tiger erträgt mit einer Engelsgeduld die nie endenden Schmuseattacken vom kleinen Zwerg ;-)



Kiki, eine hübsche Mieze, aber der Umgang mit ihren Aggressionsphasen ist nicht immer einfach, Miezenmobil hat durchgehalten, Kiki auch :-)



Lale, 18 Jahre, blind, leider auch krank und so süß! Ein ganz liebenswürdiges Geschöpf, welches man sofort ins Herz schließt. Sie begegnet einem mit großem Vertrauen und gibt jede Aufmerksamkeit, die man ihr schenkt, sofort zurück!



Man kann sie fast nicht unterscheiden: Mutter und Tochter, zwei wunderhübsche ganz schwarze kleine Wesen:

Tama, die Mama-Katze ist sehr verspielt…


…und Pienzje hat ungewöhnliche Essgewohnheiten, denn sie mag nur Hühnchen, nichts anderes, auch kein einziges Leckerchen.


Eine wunderbare 3er WG, die sich sowas von versteht:

Toni ist immer sehr bedachtsam, lässt es langsam angehen und liebt es, gebürstet zu werden…


…der stattliche Neko ruht in sich, lässt sich gerne bekuscheln und hat mich sehr bezaubert…



...und der dünne Luca ist ein Wirbelwind, er hat seinen eigenen Kletterbaum und erobert alle Herzen im Sturm!


der Kleine“, erst ein paar Monate alt und noch gar keinen richtigen Namen, das ist die neueste Miezenmobilgeneration; er ist ein Springinsfeld, kann nie stille sitzen, spielt mit allem, was man ihm anbietet und ist sooo süß!


Zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten:

Kusko, ein ganz lieber zutraulicher verschmuster Kater, der tgl. 2 x Blutzuckerwertbestimmung und ggf. Insulinspritzen über sich ergehen lassen muss und dabei überhaupt nicht murrt, nicht kratzt und alles geduldig über sich ergehen lässt. Ein ganz toller Kerl!...



…und seine Schwester MauMau ist ganz ängstlich, scheu und versteckt sich immer; ich hab sie nur dieses eine mal hier sehen können, schade.



2 tolle Brüder:

Pumba und Timon (Perser-Sibirischer Waldkatzen-Mix) kamen von Nürnberg in die Hauptstadt und haben sich gleich von ihrer allerbesten Seite gezeigt, beide sehr artig, lieb und bestens gelaunt!



Mickey mit der weißen und Mookey mit der schwarzen Nase, 1,5-jährige Brüder, die frisch aus Tunesien eingeflogen sind. Dort wurden sie aus der Mülltonne gerettet und von einer lieben Familie adoptiert. Sie haben sich zu richtigen Traumkatern entwickelt, ganz artig und lieb sind sie, können sich auch super miteinander beschäftigen.


Der schüchterne Oskar ist in Argentinien geboren, hat schon viele fremde Länder gesehen und wohnt jetzt in Berlin. Beim 1. Betreuungsbesuch war Oskar sehr freundlich, hat jedoch einen gewissen Abstand gewahrt, am 2. Betreuungstag hat er aber schon mit der neuen Katzensitterin gespielt und am 3. Tag sogar geschnurrt. Ein lieber Oskar!